HUMANKIND™ - Cultures of Africa
HUMANKIND™ - Cultures of Africa

HUMANKIND™ - Cultures of Africa

SEGA Europe Ltd • Simulation • Strategiespiele
8,99 €
USK ab 12 Jahren
Gewalt (Violence), Kriegsthemen

Nutzerinteraktion (User Interaction)

Für diesen Inhalt ist ein Spiel erforderlich (separat erhältlich).

Beschreibung

Erweitere dein HUMANKIND-Erlebnis mit dem „Cultures of Africa“-DLC! Der zweitgrößte Kontinent der Erde kann auf eine mehrere tausend Jahre alte, reiche Geschichte zurückblicken und beheimatet über 1 Milliarde Menschen und 1.500 Sprachen. Cultures of Africa enthält 6 neue Kulturen, neue Natur- und von Menschenhand errichtete Wunder, 7 unabhängige Völker und 15 neue Story-Ereignisse. 6 NEUE KULTUREN Epoche 1: Bantu (Expansionist) Die ersten Bantu sprechenden Völker begannen ihre Migration durch Zentralafrika vor etwa 6000 Jahren und schufen viele Bevölkerungszentren. Dieses Phänomän, and Bantu-Expansion bekannt, machte ihre Sprachfamilie zu einer der meistgesprochenen auf dem Kontinent. Epoche 2: Garamanten (Agrarier) Zwischen dem 17ten und 14ten Jahrhundert vor unserer Zeitrechnung veränderten gravierende ökologische Wandel die Umwelt der Sahara. Als wahre Farmer der Wüste haben sich die Garamanten dank ihrer Herrschaft über Untergrund Wasservorkommen vollkommen an diese feindliche Umgebung angepasst, und so zwischen dem 4ten und 3ten Jahrhundert vor unserer Zeitrechnung eine blühende Kultur entwickelt. Epoche 3: Swahili (Händler) An der gesamten ostafrikanische Küste verteilt waren die Swahili-Siedlungen eng mit den Handelsrouten über den indischen Ozean verbunden. Dieser anhaltende Kontakt mit der Welt förderte ein Aufblühen ihrer Städte und ihrer Kultur zwischen dem 10ten und 15ten Jahrhundert. Epoche 4: Maasai (Agrarier) Zwischen dem16ten und 17ten Jahrhundert etablierten sich die Maasai als eine der wichtigsten pastoralen Gesellschaften die das Land zwischen den Großen Seen, dem Großen afrikanischen Grabenbruch, und der Küste des indischen Ozeans dominierten. Hier führten sie ihre Herden über die riesigen Ebenen des heutigen Kenya und Tansania. Epoche 5: Äthiopier (Militarist) Beginnend im 19ten Jahrhundert genoss Ethiopien die Regierung großer Herrscher, die eine bemerkenswerte territoriale Expansion erlaubten. Die Steigerung ihrer militärischen Fertigkeiten war die Grundlage dieser herausragenden militärischen Erfolge die ihre Unabhängigkeit garantierten. Epoche 6: Nigerianer (Agrarier) Nigeria hat die Eigenheit, dass es in einem Staat eine immense Vielzahl von Völkern und Kulturen vereint. Seit seiner Unabhängigkeit wurde es zu Afrikas größtem Ölproduzenten, aber auch zu einem der stärksten landwirtschaftlichen Produzenten, dank seiner vielfältigen und fruchtbaren Länder. 5 NEUE WUNDER -Kilimandscharo -Victoriafälle -Zuma Rock -Natronsee -Große Moschee von Djenné + 7 UNABHÄNGIGE VÖLKER & 15 NEUE STORY-EREIGNISSE

Veröffentlicht von
SEGA Europe Ltd
Entwickelt von
Amplitude Studios
Veröffentlichungsdatum
20.1.2022

Wiedergebbar auf

PC

Arbeitet mit